Immo

Pilot

1999 - 2015 ...

ImmoPilot - Gut für die Immobilienwirtschaft

... seit über 15 Jahren das unabhängige Informationsportal für die Immobilienwirtschaft

 

Jetzt Energie sparen!Vor dem Winter - Die Spartipps zur Heizenergieeinsparung

Bevor Sie bei Ihrer nächsten Heizkostenabrechnung der Preisschlag trifft, möchten wir Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben die, wenn sie beherzigt werden, den Schrecken nicht ganz so groß werden lassen.

1. Senken Sie die Zimmertemperatur. Die Reduzierung um jeweils 1 Grad Celsius spart rund 7% Energie.

2. Lüften Sie nicht permanent durch gekippte Fenster. Es ist erheblich effektiver, wenn Sie "Stoßlüften", d.h. öffnen Sie möglichst alle Fenster für ca. 5 Minuten. Das sorgt für einen schnellen Luftaustausch und beugt zusätzlich Feuchtigkeit in der Wohnung vor.

3. Ziehen Sie möglichst Vorhänge, die über die Heizkörper hängen, zurück. Sie vermeiden dadurch einen Wärmestau der sich hinter den Gardinen bildet, und nicht Ihre Wohnung erwärmt.

4. Stellen Sie Ihre Heizkörper nicht mit Möbelstücken, etc. zu, so entsteht ein Wärmestau und das Verbrauchsmessgerät  tickt schneller.

5. Wenn möglich, bringen Sie an zugigen Fenster neue Fensterdichtungen an, das spart  enorm und die teure Energie wird nicht zum Fenster “rausgelassen”.

6. Wenn die Heizkörper “gluckern” ist meist Luft im Heizkörper und das verhindert eine effiziente Wärmeabgabe - bitte entlüften.
.
7. Eine effizient eingestellte Heizanlage leistet viel. Eine ausgewogene Heizkurve mit Nachtabsenkung spart zusätzlich 2% - 3% der gesamten Heizenergie ein.
8. Heizen Sie möglichst in allen Räumen gleichmäßig. - Wenn Sie Ihre Wohnung ausschliesslich über einen Heizkörper erwärmen wollen um Energie zu sparen, kehren Sie den vermeintlichen Spareffekt in das Gegenteil um. Der eine Heizkörper wird extrem heiß. Es wird ein höheren Verbrauch ausgewiesen, als es bei gleichmäßiger Beheizung über mehrere Heizkörper der Fall wäre.

9. Stellen Sie die Heizung auch bei Abwesenheit nie ganz aus. Wenn Sie die Heizung dann wieder hochfahren ist der Verbrauch - ähnlich wie bei einem kalten PKW Motor - erheblich höher als die vermeintlich eingesparte Energie durch das Abstellen der Heizkörper.

10. Wenn Sie in Ihrem Wohnhaus noch über eine technisch veraltete Heizungsanlage verfügen, denken Sie jetzt über eine Modernisierung nach. Moderne Heizungsanlage haben einen erheblich höheren Wirkungsgrad und einen damit um 35% - 40% geringeren Heizenergieverbrauch. In diesem Zusammenhang: Sie können sich für den Austausch vom Staat Fördermittel verschaffen. Besuchen Sie doch einmal den Internetauftritt der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

11. Denken Sie auch über den Kauf eines Hygrometers nach. (kostet ca. 7,50 EURO) Sobald die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung auf über 60% ansteigt, (hohe Luftfeuchtigkeit verhindert effektiven Wärmeaustausch) sollte kräftig gelüftet werden. - Einsparung weitere rund 3%.

12. Vergleichen Sie Ihren Anbieter mit dem Markt - ein Wechsel kann schnell 5% - 10% an Sparpotenzial bringen - hier geht es zum Vergleich:

http://www.immopilot.de/Finanzen/

Drucken Sie Ihre  Checkliste einfach aus!

Broschüre UmweltbundesamtDie Broschüre vom Umweltbundesamt zur Energieeinsparung zum download

Über uns

Impressum

E-Mail/Kontakt

Pressservice

Sitemap

Disclaimer

Die Immobilien App von ImmoPilot

ImmoPilot - folgen Sie uns auf Twitter
ImmoPilot - besuchen Sie uns auf Facebook

Copyright © ImmoPilot 1999 - 2015. Alle Rechte vorbehalten.