April 2020: Die Inflation liegt bei 0,9%
Aber nur wg. billigem Öl

Teuerung insgesamt bei 0,9 % - Energie - 5,8% - Wohnen +1,1%

Inflation - Energie und Wohnen teurer
1

Inflationsrate: Billiges Öl sorgt für niedrige Inflation
Wer kein Heizöl oder Benzin benötigt, zahlt allerdings drauf
Die Inflationsrate in Deutschland - gemessen als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat - wird im April 2020  0,9 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis)  weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber März 2020 voraussichtlich um 0,4 %. Somit ist die Inflationsrate auf den niedrigsten Stand seit November 2016 gefallen - im März hatte die Inflationsrate noch bei 1,4 % gelegen. (März 2020: +1,4 %; Februar 2020: +1,7 %).
Anm.: Zu verdanken sind die gesunkenen Lebenshaltungskosten ausschl. den günstigen Energiepreisen - und hierbei ausschl. billigem Öl (Heizöl und Kraftstoffe), denn die Preise für Strom sind weiter gestiegen. Insgesamt sanken die Energiepreise trotzdem gegenüber März 2020 um 5,8 %.
Wohnungsmieten verteuerten sich um 1,1 %.

Quelle und weitere Details: DESTATIS



zurück zum Start

© Copyright  1999 - 2020 ImmoPilot