Der Betriebskostencheck 
Machen Sie den Betriebskostencheck  

  Die so genannte “2. Miete” wird von Jahr zu Jahr teurer, umso wichtiger wird es für Mieter und Vermieter, diese Kostenarten unter Kontrolle zu halten, damit die jährliche Abrechnung nicht zum Schrecken der Nachzahlung wird. Und auch unter Vermietungsgesichtspunkten sind günstige Nebenkosten ein nicht zu unterschätzendes Argument für den weitsichtigen Vermieter - denn der (potenzielle) Mieter rechnet immer mit Gesamtkosten - und die 2. Miete gehört dazu.  
Wer also als Vermieter die Betriebskosten günstig gestaltet, hat einen Trumpf im Ärmel.  
... und die Betriebskosten nur als “durchlaufenden Posten” zu betrachten, ist sicherlich zu kurz gedacht. 
 Nach der Analyse der Deutschen Mieterbund zahlen Mieter im Durchschnitt 2,20 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten.  
Rechnet man dagegen alle grundsätzlich abrechenbaren Betriebskostenarten, käme man auf 3,35 Euro pro Quadratmeter und Monat. -  
Wir haben für Sie ein Rechentoll aufgebaut, mit dem Sie schnell Ihre Kosten vergleichen können. Dazu haben wir in unserem Betriebskostencheck neben den aktuellen Mittelwerten der einzelnen Betriebskostenarten, auch die uns bekannten niedrigsten Werte und die höchsten Werte zur mit aufgeführt. 
Das soll Ihnen die Möglichkeit geben, die von Ihrem Vermieter angegebenen Kostenarten noch besser zu werten. So können Sie direkt vergleichen, ob die Einzelposten Ihrer Abrechnung eher "nach oben" oder "nach unten" tendiert. Sollten Ihnen nicht plausible Posten auffallen, sollten Sie Ihren Vermieter ansprechen und/oder sich von einer Vertretung des DMB (Mieterbund) in Ihrer Nähe beraten lassen. 
Hier den Betriebskostencheck downloaden und vergleichen.

zurrück zur Startseite

© Copyright 1999 - 2019 ImmoPilot

cookie policy.">