Maklerkosten: Halbe ./. Halbe
Künfig hälftige Teilung Käufer - Verkäufer

Maklerkosten aktuell
1

Der Bundestag hat in 2. und 3. Lesung das Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser beschlossen. Der Käufer muss seinen Anteil nach der neuen Regel erst dann überweisen, wenn der Verkäufer auch seine Zahlung nachgewiesen hat.
Hohe Kaufnebenkosten
Die Kaufnebenkosten machen mittlerweile einen Großteil des Kaufpreises aus. So betragen die Kaufnebenkosten (Grunderwerbsteuer, Makler, Notar, Grundbuch) in einigen Bundesländern mittlerweile bis zu 12 % des Kaufpreises - dabei sind in nicht wenigen Bundesländern die Maklerkosten ausschl. vom Käufer zu zahlen.
Die Kaufnebenkosten werden von seriösen Banken in der Regel nicht mit finanziert, sondern müssen als Eigenkapital zusätzlich vom Käufer aufgebracht werden.
 Zunächst ist dies erst einmal eine gute Nachricht für Käufer eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung.
Bleibt nur abzuwarten, wie die Überprüfung dieser neuen Regel durchgeführt werden soll, und wie sich die Kaufpreise nach Umsetzung dieser Vorgabe entwickeln…


zurück zum Start

© Copyright  1999 - 2020 ImmoPilot