Inflationsrate im Euroraum: 9,1%
Energiepreise treiben die Teuerungsrate weiter

Inflation EU
1

Wie das Statistikamt Eurostat mitteilte, erhöhten sich die Verbraucherpreise im August gegenüber dem Vorjahresmonat um 9,1 Prozent. Im Juli waren es noch 8,9 Prozent. Das ist die höchste Inflationsrate seit der Einführung des Euro.
Ein Jahr zuvor hatte sie 2,2% betragen.

Niedrig Frankreich - hoch Estland

Die niedrigste jährlichen Raten wurde in Frankreich, (6,6%),Malta (7,8%) verzeichnet. Die höchste jährlichen Rate wurde in Estland (25,2%) gemessen. Nach dem Rechenmodell des EUROSTAT beträgt die Inflation in Deutschland 8,8%.*
Die August-Rate ist die höchste seit Einführung des Euro. Im Juli waren die Preise um 8,9 Prozent gestiegen. Verantwortlich war vor allem der starke Anstieg der Energiepreise, die sich zum Vergleich zum Juli um 38,6 Prozent erhöhten. Quelle: EUROSTAT

Urlaub in den Niederlanden: teuer

Ein Blick auf die Teuerungsraten unserer direkten Nachbarn zeigt - in den Niederlanden wird das Leben besonders teuer. Hier liegt die Teuerungsrate mittlerweile bei 13,7 %. Das ist nach den 3 Baltischen Staaten die höchste Inflation in der Eurozone.
In Belgien liegt die Inflation bei 10,5%, in Österreich bei 9,2%. 

Aussichten für die EU

Laut Berechnungen der EU könnte die Inflation auf kurze Sicht weiter anziehen. Wenn die derzeitigen Inflationstreiber mit der Zeit nachlassen und die Normalisierung der Geldpolitik auf die Wirtschaft und die Preisbildung durchschlägt, wird die Inflation sinken. Fachleute der EZB haben ihre Projektionen für die Inflation deutlich nach oben korrigiert. Sie rechnen nun mit durchschnittlichen Inflationsraten von 8,1 % für 2022, 5,5 % für 2023 und 2,3 % für 2024.

Aussichten für Deutschland

Die Bundesbank hält im Laufe dieses Jahres eine temporäre zweistellige Inflationsrate für möglich. (u. a. Wegfall 9-Euro Ticket, Gasumlage, Tankrabatt, weiter steigende Preise).
Eine zweistellige Inflationsrate wurde in Deutschland das letzte Mal vor über 70 Jahren gemessen.
(klick auf das Chart zum vergrößern)


*(Die Inflationsrate für Deutschland beträgt nach Berechnungen des Statistischen Bundesamt 7,9 %. Die Berechnungsgrundlagen Statistisches Bundesamt und Eurostat sind nicht einheitlich.)

Quellen: EUROSTAT/DESTATIS/Bundesbank


zurück zum Start

Impressum   Kontakt   Datenschutz   Disclaimer   Über uns
© Copyright and Desgin by ImmoPilot founded 1999 - Registered Trademark - Marken und Patentamt Berlin